alr hsp

 

 

 

 

Grußwort der Schirmherrin 2017

Staatssekretärin für Europa und Regionale Landesentwicklung der Niedersächsischen Staatskanzlei Birgit Honé

Die ländlichen Räume haben für Niedersachsen eine große Bedeutung. Sie haben deutlich mehr zu bieten, als Landwirtschaft, Landschaft und Tourismus. Es gibt prosperierende Regionen, die geprägt sind durch lebendige Dörfer, attraktive Klein- und Mittelstädte sowie eine Vielzahl Unternehmen, von denen nicht wenige als „Hidden Champions“ auch auf internationalen Märkten vertreten sind. Daneben finden sich aber auch Räume, die in einer Abwärtsspirale gefangen scheinen. Sie sind konfrontiert mit einer abnehmenden Bevölkerungszahl, Überalterung, wirtschaftlichem Strukturwandel, Fachkräftemangel und dem voranschreitenden Ausdünnen von Angeboten der Daseinsvorsorge.

Aber gleichzeitig findet sich vielerorts eine zunehmende Zahl von engagierten Akteuren, die Zeit, Energie und Kreativität investieren, um ländliche Räume lebenswert zu halten. Der ländliche Raum wird dabei zu einem Reallabor und einer Ideenschmiede, in der Neues erprobt und Bewährtes verbessert werden kann.

Ein zentrales Ziel der Landesregierung ist es, ländliche Regionen dabei zu unterstützen, den demografischen Wandel vor Ort aktiv anzugehen, die regionale Wertschöpfung zu erhöhen und Schrumpfungstendenzen entgegenzuwirken. Dabei setzen wir auf Menschen mit Unternehmergeist, auf Kooperationen in regionalen Netzwerken und auf Kommunen, die es wagen, neue Wege zu gehen. Die Ämter für regionale Landesentwicklung sind für alle Akteure wichtige Ansprechpartner vor Ort, um Menschen und Ideen zusammenzuführen, Projekte voranzutreiben und regionale Entwicklungsprozesse zu unterstützen.

Ich begrüße es sehr, dass die Niedersächsische Akademie Ländlicher Raum e.V. den ALR-Hochschulpreis „Perspektive Ländlicher Raum Niedersachsen“ auslobt, um den wissenschaftlichen Nachwuchs für dieses spannende Themenfeld zu begeistern. Wer Perspektive will, braucht Weitblick - dies gilt in besonderem Maß für die Herausforderungen, die den ländlichen Raum heute und in Zukunft beschäftigen werden. Für den Hochschulpreis 2016 übernehme ich deswegen sehr gerne wieder die Schirmherrschaft und freue mich auf zahlreiche zukunftsweisende und innovative Wettbewerbsbeiträge. Ich bin mir sicher, dass hieraus für die Arbeit der Landesregierung wertvolle Impulse entstehen werden.



.
 • Checkliste für die
   Einreichung von
   Beiträgen
spalte5